Wie fit bist du?

Gehirnjogging – Fitnesstraining für den Kopf

Nicht nur der Körper will trainiert werden. Gehirntraining hält deine grauen Zellen auf Trab. Das Gehirn ist ein komplexes Netzwerk – nicht genutzte Fähigkeiten gehen verloren, doch Gedächtnis, logisches Denken und Konzentration lassen sich jederzeit trainieren. Wozu das gut sein soll? Schließlich pauken wir schon genug in der Schule. Immer mehr Unternehmen setzen auf Einstellungstests. Hier werden verschiedene Kategorien abgefragt, um so die Qualifikationen der Bewerber zu prüfen. Wer mit seiner Bewerbung überzeugt hat, darf im Test sein Wissen unter Beweis stellen. Bist du fit für einen Eignungstest?






Allgemeinwissen



Welche Wirtschaftsordnung hat
die Bundesrepublik Deutschland?

1. Freie Marktwirtschaft
2. Zentralplanwirtschaft
3. Soziale Marktwirtschaft
4. Keine Antwort ist richtig.



Wie viele Nachbarländer hat
die Bundesrepublik Deutschland?

1. Neun
2. Sieben
3. Elf
4. Fünf



Wer war der erste deutsche Bundeskanzler?
1. Willy Brandt
2. Konrad Adenauer
3. Angela Merkel



Wer entdeckte Amerika?
1. Christoph Kolumbus
2. KMarco Polo
3. Napoleon Bonaparte
4. Keine Antwort ist richtig.





Logisches Denken



gehirnjogging1

1. Die Kette dreht sich im Uhrzeigersinn. In welche Richtung bewegt sich das angehängte Gewicht?
2. Das Gewicht bewegt sich nach unten
3. Das Gewicht bewegt sich nach oben
4. Das Gewicht bewegt sich nicht
5. Das Gewicht bewegt sich erst nach oben anschließend nach unten.









Mathematik



Welche Zahl muss am Ende dieser Zahlenreihen stehen?

a) 25 22 26 23 27 ?
b) 2 3 5 7 11 ?
c) 1 3 9 27 81 ?





gehirnjogging1

Welcher Würfel entspricht dem oben abgebildeten Würfel?






So schaffst du den Test!



Unter www.ausbildungspark.com kannst du dich online für Einstellungstests zahlreicher Ausbildungsberufe vorbereiten.
Mach dich nicht verrückt! Mit deinen Bewerbungsunterlagen hast du schon überzeugt, dass du zum Test eingeladen wurdest. Wenn du im Einstellungstest nicht alles zeigen konntest, was in dir steckt, kannst du im persönlichen Vorstellungsgespräch überzeugen.
Wenn du eine Aufgabe nicht direkt lösen kannst, überspring sie ruhig. Einstellungstests sind so aufgebaut, dass man sie nicht schaffen kann. Die Bewerber sollen zeigen, wie belastbar sie in Stresssituation sind. Die Aufgaben haben verschiedene Schwierigkeitsgrade.
Aufmerksamkeit zahlt sich aus! Manche Aufgaben wirken im ersten Moment einfach, doch das könnte ein Trick sein. Zum Beispiel können bei Multiple-Choice-Aufgaben auch mehrere Lösungen richtig sein. Lese dir die Aufgabenstellungen immer gründlich durch.

Die Lösungen: Allgemeinwissen: 1. Soziale Marktwirtschaft, 2. Neun, 3. Konrad Adenauer, 4. Christoph Kolumbus; Logisches Denken: 5. Das Gewicht bewegt sich nicht, 6. A); Mathematik: 7. a) Die gesuchte Zahl ist 24, weil abwechselnd 3 subtrahiert und 4 addiert wird. b) Diese Zahlenreihe besteht aus den Primzahlen, die nächste Primzahl ist 13. c) Die Lösung ist 243, da die vorige Zahl jeweils mit 3 multipliziert wird.